Kuba Tabak

Kuba Tabakbauer auf seinem Feld im Vinales-Tal
Blühender Tabak,Tabak-Felder bei Vinales

Kuba und sein Tabak 

Was wäre Kuba ohne seine besten Zigarren der Welt? So vielfältig wie die Geschichte und Kuba selbst sind die Zigarren aller Grössen, Marken und Geschmack.

So berühmte Marken wie Cohiba Montecristo, Romeo y Julieta, Trinidad, Bolivar, Partagas etc. sind auf der ganzen Welt bekannt und beliebt.

Daneben gibt einige kleiner Manufakturen aber auch jene Zigarren, welche der Tabakbauer selber dreht und sie dann auch privat an Touristen und Kubaner verkauft.

Eine der wohl bekanntesten Tabakanbau-Regionen ist die Provinz Pinar del Rio im Westen Kubas.Dank des guten Klimas und den speziellen Böden gedeiht hier der Tabak besonders gut, der Grundstein der besten Zigarren auf Kuba. 

Übrigens: eine Kapsel kann x-hundert Samen enthalten, da diese extrem klein sind ! Die Bauern geben gerne Tabak-Samen mit, zum Keimen braucht es Wärme und Feuchtigkeit, der Tabak wächst sehr schnell und schon bald gehen die ersten Tabak-Blüten auf!

Wie entsteht eigentlich eine Zigarre? 

Tabak - Trocknung:

Nach der Ernte müssen die frischen Tabakblätter getrocknet werden, dabei wird der Wasser-u. Zuckergehalt der Tabak-Blätter reduziert.
Die Trocknung erfolgt in den eigens dafür errichteten Tabak-Schuppen. Dabei werden die Tabak-Blätter zu Bündeln verknotet und je links und rechts über eine Holzstange aufgehängt, so dass möglichst die Luft gut zirkulieren kann und die Blätter keinen Schimmel bekommen. Diese Schuppen werden in der Regel so gebaut, dass die Sonne die Tabak-Blätter jeweils von einer Seite erreicht. Die Trocknung kann bis zu 60 Tagen dauern.

Natürlich haben die meisten Tabakbauer noch so ihre ganz speziellen Methoden, um das Beste aus seinem Tabak herausholen zu können, diese sind aber meist streng gehütet. 

Kuba Reisen Kuba Tabak Kuba Zigarren Kuba Tabakfelder Kuba Kultur

Vuelta Abajo - Region Das Gebiet Vuelta Abajo erstreckt sich südlich von Pinar del Rio zwischen den Städten San Juan y Martinez und San Luis. Diese Region ist bekannt für seinen wohl weltbesten Tabak auf dieser Erde. So verwundert es nicht, dass die bekanntesten Zigarren-Manufakturen ihren Tabak aus diesem Gebiet beziehen. Grund dafür ist eine der besten Lagen auf Kuba, der Tabak weist eine hohe Qualität auf. Die Plantagen sind durch die Hänge der Sierra del Rosario gegen starken Regen geschützt. Diese Region hat dunkelrot gefärbte Erde, welche besonders stickstoffhaltig ist.

Nach der Kuba-Revolution wurde die Grossgrundbesitzer vertrieben, diese versuchten in verschiedenen Ländern wie Honduras, Nicaragua, Santo Domingo und in den USA eine ähnlich gute Qualität zu produzieren, mit dem vernichtenden Resultat: die Qualität wurde nie auch nur annähernd erreicht!
Viele Tabakfelder kann man zwischen Pinar del Rio und San Juan y Martinez bewundern, mit Tüchern werden die Tabakfelder teilweise gegen zu starke Sonneneinstrahlung geschützt. Die Plantagen von Hoyo de Monterrey können besichtigt werden.  

Nachfolgend die 4 Tabakregionen, in denen der Tabak für die mit der Ursprungsbezeichnung “Habano” geschützten Zigarren verwendet wird.


Tabak Kuba Havanna-Zigarren,Pinar del Rio


Vuelta Abajo  Die Gegend der "Vuelta Abajo" liegt im Südwesten der Insel und gilt als eine der besten für den Tabakanbau geeignete Anbauregion der Welt. Die wohl beste und bekannteste Sorte „Habanos“ wir nur aus dem Tabak dieser Region hergestellt. Zudem ist es gleichzeitig auch die einzige Region, in welcher alle Tabaksorten (inkl. Deckblätter) erzeugt werden können. Aber auch hier ist die Fläche sehr klein, gerademal weniger als ein Viertel bekommen den Rang „Vegas Finas de Primera“, dies als Voraussetzung dafür, Tabake für die Havanna-Zigarren zu produzieren! 
 

Pinar del Río

Pinar del Rio ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Westen Kubas. In dieser Gegend befinden sich die besten Anbaugebiete für den kubanischen Tabak. Im Osten der Stadt befindet sich einige der besten Pflanzungen, so u.a. die Tabakpflanzung „Vega Viscaino“, welche für ihre besten Deckblätter bekannt ist.
 

San Luis

Dieser kleine Ort liegt mitten in der Vuelta Abajo, dem Zentrum des kubanischen Tabakanbaus. Bekannt sind in erster Linie der Anbau von Deckblättern. Auch befinden sich einige der berühmtesten Tabakpflanzungen wie „Vega El Corojo“ und auch „Cuchillas de Barbacoa“, wo sich der bekannte Landsitz der Familie Robaina befindet.
 

San Juan y Martinez

Ein anderer nicht weniger bekannte Ort ist San Juan y Martinez, welcher berühmt ist und grosses Ansehen geniesst wegen seiner Deckblätter und Einlage-Blätter. Hier befindet sich auch die berühmte Pflanzung „Hoyo de Monterrey“. 
 

Semi Vuelta

Die Semi Vuelta liegt im Westen Kubas zwischen Havanna und der "Vuelta Abajo". Spezialisiert ist die Gegend in erster Linie für den Anbau von Deck-und Einlage-Blätter für die berühmten Havanna-Zigarren. Doch die Anbaufläche ist sehr klein, nur knapp ein Prozent der gesamten Anbaufläche der "Semi Vuelta" wir für die Produktion der Havanna-Zigarren genutzt, während der Rest für andere Zwecke verwendet wird. Die Böden eignen sich bestens für die Pflanzenschulen. 
 

Partido

Bezeichnung für historisch bekannten Gruppen von kubanischen Tabakanbau-Gebiete, welche südöstlich von Havanna gelegen sind. Gegründet wurden diese Gruppen bereits anfangs des 17. Jahrhundert, spezialisiert sind sie auf die Deckblätter.
 

Havanna (Habana)

Die Hauptstadt von Kuba, Havanna, sie gab dem berühmtesten Exportprodukt nebst dem Zucker den Namen, denn vom Hafen wurden die Habanos in alle Welt verschifft. Noch heute beherbergt Havanna berühmte Habanos-Manufakturen, so zum Beispiel Partagas,zu finden direkt hinter dem Capitolio, „Romeo y Julieta“ (Romeo und Julia) oder auch „El Laguito“. Übrigens: die Herstellung der Partagas-Zigarre kann hautnah verfolgt werden. 
 

Vuelta Arriba

Bezeichnet die Region im Osten, bestehend aus 2 weit voneinander gelegenen Tabakanbau-Gebiete:

Remedios

Das Gebiet ist das grösste und auch älteste Anbaugebiet von Tabak auf Kuba. Von hier kommen alle Tabakblatt-Sorten für die berühmte Habanos-Marke „José L. Piedra“. Der Boden und das Klima haben spezifische Eigenschaften, doch die Anbaumethoden unterscheiden sich nicht von anderen Tabakregionen auf Kuba.

Der Oriente

Der Osten, oder auch „Oriente“ genannt ist die Region ganz im Osten der Insel. Nebst dem Tabakanbau ist diese Region auch geschichtsträchtig, denn in Bariay betrat Cristobal de Colon (Columbus) 1492 zum ersten Mal kubanischen Boden und machte nebenbei erste Bekanntschaft mit dem Tabak. Noch heute wird hier Tabak angebaut, welcher aber nicht für die „Habanos“ verwendet wird.

Tabak - Fermentation:

Beim Fermentieren handelt es sich um den eigentlichen Gärungsprozesses des Tabaks. Dabei werden die Tabak-Blätter zu grossen Ballen aufgeschichtet und es entsteht viel Wärme. Die Temperatur-Angaben in der Literatur  sind verschieden, generell liegt die Höchsttemperatur, bei der ersten Tabak-Fermentierung bei ca. 30 Grad! Dabei nimmt der Tabak die charakteristische Färbung an, der Gehalt an Säuren und Nikotin nimmt ab.

Die erste Dauer der Tabak-Fermentation dauert bis zu 90 Tagen! Sehr oft gibt es mehrere Stufen der Fermentation, dabei kann die Temperatur bei der 2. Fermentation höher sein, dabei kann die Temperatur bei 40 Grad oder etwas darüber liegen. Dies hängt davon ab, welche Tabak-Blätter fermentiert werden soll, der neuerliche Prozess kann dann bis zu 6 Monate dauern

Reifung:

Als eigentlicher Abschluss dient die Reifung des Tabaks, die Güte der Ware zu steigern, eine solche Reifung kann bis zu 2 Jahre in Anspruch nehmen. Selbst die fertig gerollten Zigarren werden noch eine gewisse Zeit in Lagern aufbewahrt, um den Reifeprozess abschliessen zu können, dies wird als sog. Nachreifung bezeichnet.bedeutet. Die Nachfrage an Premium-Zigarren ist hoch, dabei wird oftmals der Reifeprozess verkürzt, dabei kann ein Qualitätsverlust entstehen.

Kuba Zigarren Zigarrenfabrikation ist pure Handarbeit!Kuba Tabak Tabakbauer in seinem ElementKuba Tabak typischer Schuppen für die Tabakblätter-Trocknung (Vinales-Tal) Kuba Tabak blühender Tabak auf dem Feld

Einige berühmte Kuba Zigarren