Kuba Ferien - Traumstrände auf Cuba entdecken

Kuba Ferien - Relaxen und Geniessen

Varadero, Havanna, Holguin und mehr - Planen Sie jetzt Ihre Kuba Ferien: Traumstrände und heisse Rhythmen

Ferien auf Kuba bieten für den Besucher mehr als einfach "nur" Badeferien, Erholung und entspannte Tage auf der grössten der Antillen Inseln. Die karibische "Zuckerinsel" Kuba mit seinen palmengesäumten Bilderbuchstränden wie Varadero lädt ein zu entspannten Ferien und bietet gleichzeitig tolle Angebote in der Gruppe oder ganz privat. Ob mit Guide und Chauffeur durch koloniale Städte, dem öffentlichen Bus authentisch quer durchs Land, mit dem Velo oder Bike durch unberührte Landschaften, oder der etwas in die Jahre gekommenen Eisenbahnen. Für aktive und unternehmungslustige Gäste lädt Kuba zu abwechslungsreichen Wanderungen oder Trekking-Touren in traumhafter Natur ein. Taucher und Schnorchler zieht es eher nach Cayo Largo, Cayo Guillermo oder in die Region von Guardalavaca.

Sonne, Strand und Meer. Jetzt bei kubareisen.ch Ihre wohlverdienten und traumhaften Badeferien auf Kuba buchen. EINFACH und SICHER aus den vielen massgeschneiderten Angeboten Ihre persönlichen Strandferien buchen. Bei uns erhalten Sie nebst einem professionellen Service auch die obligatorishe Touristenkarte für Kuba.

Ob luxuriöses Hotel in einer einsamen Bucht mit Traumstrand oder Badespass bei Badeferien in tollen Poolanlagen – hier finden Sie den passenden Badeurlaub auf Kuba mit hoher Weiterempfehlungsrate. Ihr Hotel mit top Service und allen Angeboten rund um Ihr Reiseziel Kuba.

Während Ihren Traumferien auf Kuba und Ihren Tagen am Meer lassen Sie einfach Ihre Seele baumeln oder geniessen die unberührten Korallenriffe beim Tauchen und Schnorcheln.

Von den Gassen von Havanna einmal um die ganze Insel über Holguin bis nach Oriente — Karibikfeeling pur. Der über 20 Kilometer lange Strand von Varadero, strahlend weiss und mit glasklarem Wasser, lockt Badenixen, Sonnenanbeter und Wassersportler für Strandferien auf  die Karibikinsel. Taucher und Schnorchler zieht es nach Cayo Largo oder Cayo Guillermo. Die prunkvollen Städte Havanna und Trinidad strahlen mit ihrem nostalgischen Charme, ihren bunten Fassaden und glitzernden Oldtimern.

Die weiten Landschaften und Täler, die ursprüngliche, exotische Natur, zwischendrin Bananenplantagen, Zuckerrohr- und Tabakfelder — dieser unvergleichliche Mix erwartet Sie auf Ihrer Kuba-Rundreise. Ein Land zwischen Vier-Viertel-Takt, Zigarren und Sonnenschein – und mit einem kräftigen Schuss Lebensfreude. So fühlen sich richtig erholsame, abwechslungsreiche, schlicht unvergessliche Ferien im Paradies Kuba an. Kleinere und grosse Traumstrände so schön wie in der Südsee! Auch nebst den Traumstränden hat Kuba sehr viel Sehenswertes zu bieten, so u.a. diverse grosse und auch kleinere koloniale Städte, denn Kuba hat eine ausgeprägte, vielfältige und tolle Kultur.

Zu jedem Reisezeitraum gibt es für verschiedene Reisearten (z.B. Rundreise oder Badeferien) eine Weiterempfehlung auf Kuba: Ob Havanna, Varadero, Holguin, Oriente oder Viñales – jeder wird Sie nach der Reiserückkehr beneiden! Je nach Abflugort können Sie bequem nach Kuba reisen, der Abflugort Havanna und der Abflugort Varadero bieten besonders viele Flüge nach Europa an.

Entdecken und geniessen Sie Kuba nach Lust und Laune! Informieren Sie sich hier ausserdem über die Touristenkarte für Kuba.
 
Die herrliche Umgebung, die gehobenen Hotels mit ihren All-inclusive Angeboten und die vielen Wassersportmöglichkeiten machen Varadero zu einem Ferienparadies auf Kuba, in dem Urlaubsträume unter schattigen Palmen am weissen Strand noch wahr werden. Die Weiterempfehlung für Badeferien auf Kuba!

Der beliebteste Badeort des Landes liegt auf der Península de Hicacos - Varadero. So touristisch und so gar nicht mehr kubanisch dieser Teil der Insel auch ist, so schön ist hier die Natur rund um Varadero. Manche der Sandstrände, die nahe bei den Hotels und Feriendörfern von Varadero liegen, sind überfüllt, andere dagegen, etwas weiter entfernt und abgelegener, wiederum einsame Paradiese – beispielsweise in der Nähe der präkolumbianische Höhle Cueva de Ambrosio und der Laguna de Mangón.

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Varadero:
  • Saturno Cave (Kavernen und Höhlen)
  • Oldtimer-Rundfahrten
  • Delfinario mit Delfinshow
Der perfekte Reisezeitraum ist von November bis April. auch währen der übrigen Zeit ist Varadero ein top Reiseziel und bietet unzählige Angebote zum unschlagbaren Preis.
Guardalavaca ist ein tolles Ziel für einen Pauschalferien oder zum Ausspannen nach einer Rundreise druchs Land. Es gibt viele Hotels und Freizeitmöglichkeiten in der Region. Zu den bekanntesten Clubanlagen gehören das Hotel Guardalavaca, das Hotel Brisas und der Club Amigo Atlantico. Alle Hotels sind hervorragende Ausgangspunkte für Tauchausflüge. Beim Tauchen vor der Küste von Guardalavaca werden Sie beeindruckende Riffe entdecken. Entdecken Sie mit erfahrenen Tauchlehrern die noch meist unberührte Unterwasserwelt der Karibik. Ein Erlebnis, das Sie nach Ihrer Reiserückkehr von Kuba nicht vergessen werden. Playa Esmeralda
An der Playa Esmeralda sind die beiden Hotels Sol Rio de Luna i mares und das 5-Sterne Hotel Paradisus de Oro angesiedelt. Diesen Ort wird auch ESTERO CIEGO genannt. Playa Pescera   Sehenswürdigkeiten in der Umgebung:
  • Indianerfriedhof Chorro de Maita
  • Aquarium mit Delfinshow Parque Natural Bahía de Naranjo
  • Landungstelle von Christoph Kolumbus an der Bahía de Bariay
Der früheste Reisezeitraum ist von November bis Dezember, der späteste von Februar bis April.
An diesem Strand auf Cayo Guillermo, eigentlich auch ein Teil des Cayo Coco, gibt es über 15 Meter hohe Sanddünen, die zu den größten Kubas gehören. Leider dürfen die beiden Inseln, die durch einen langen Steindamm mit dem Rest Kubas verbunden sind, nur Touristen und Hotel-Angestellte betreten, für andere Einheimische ist der Zugang verboten. Dies wird sogar durch Vorzeigen des Passes bei der Einreise überprüft.
Die Insel wurde nach einem seltenen Vogel benannt, der hier unter anderem zu finden ist, dem Ibis oder eben Coco, wie ihn die Kubaner nennen. Die Traumstrände der Insel sind eine absolute Weiterempfehlung:Man kann mehrere hundert Meter ins
Wasser schreiten und immer noch stehen, da der Boden unter Wasser nur ganz seicht abfällt. Auf der Insel selbst lassen sich neben den namensgebenden Cocos auch viele Flamingos beobachten, sogar ein besonders schöner Strand ist nach
ihnen benannt: der Playa Flamencos.
Wie der Name schon sagt findet man neben dem beispiellosen Sand auf diesem Strand auch einige brütende Schildkröten, zumindest zu einer bestimmten Zeit des Jahres. Auch weitere Tierchen wie Leguane und dutzende Fischarten sind auf der Insel und im warmen Meerwasser heimisch.
Nur etwa 20 Kilometer von Havanna, der Hauptstadt Kubas entfernt, befinden sich diese extrem langen Strände, die für Stadtbesucher ein ideales Ausflugsziel darstellen. Von Sportaktivitäten bis hin zu schattigen Plätzen unter Bäumen, ruhigen Abschnitten für Familien und etlichen Essensangeboten bieten diese Playas alles, was das Urlauberherz auf Kuba begehrt.
 
Wer an Ferien in Kuba denkt, denkt meistens zuerst an Sonne, Oldtimer und Zigarren. In der Tat lässt sich die Zeit auf der grössten Insel der Karibik geniessen und die Herzen der Oldtimer-Fans wird sicherlich höher schlagen. Kuba hat jedoch noch viel mehr zu bieten und ist ebenso für Wassersportler, Wanderer, historisch Interessierte, Naturfreunde und Familien interessant. Kuba gehört zu den grossen Antillen und beherbergt sowohl belebte Städte, als auch kleine authentische Dörfer. Ferien auf Kuba zu machen ist das Ziel vieler Menschen, doch welche Sehenswürdigkeiten gibt es? Wo sind die schönsten Landschaften und wo lässt es sich in den Ferien auf Kuba am besten übernachten?

Ferien auf Cuba und die Hauptstadt Havanna

Wenn Sie Kuba als Urlaubsziel ausgewählt haben, ist quasi im Pflichtprogramm, Havanna, die Hauptstadt Kubas, zu besichtigen. Havanna ist die grösste Stadt der Karibik. Es leben insgesamt 2,1 Millionen Menschen in der Hauptstadt Kubas und damit jeder fünfte Kubaner. Da es sich um eine grosse und sehr vielseitige Stad handelt, wird auch ein Tag nicht ausreichen. Um einen groben Überblick über Havanna zu gewinnen, sollten Sie sich mindestens zwei, oder besser noch drei, Tage für die Stadttour während Ihren Ferien auf Kuba einplanen.

Es ist vor allem die Architektur, welche auf den ersten Blick beeindruckt. Diese stammt überwiegend aus der Kolonialzeit, als die Spanier Kuba unter Kontrolle hatten. Habana Vieja - die Altstadt Havannas ist die beliebteste Sehenswürdigkeit. Die Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Wenn Sie sich für die Geschichte Kubas und die Architektur interessieren, sollte die Habana Vieja die erste Anlaufstelle für Sie sein. Einige der Gebäude sind mittlerweile verfallen, andere wurden restauriert. Zu den grössten Sehenswürdigkeiten gehört zum Beispiel die Kathedrale von Havanna. Diese wurde im 18. Jahrhundert von dem italienischen Architekten Francesco Borromini erstellt. Ein Merkmal dieser Kathedrale sind die zwei ungleichen Türme, welche Sie besichtigen können. Die Kathedrale ist umgeben von anderen sehenswerten alten Gebäuden, wie dem Palacio de los Marqueses de Aguas Claras, dem Museum der kolonialen Kunst und dem Palacio del Conde de Lombillo. Der Plaza de Armes, auf Deutsch "Waffenplatz", stellt ein Zentrum der touristischen Aktivitäten in Habana Vieja dar.

Trinidad im Süden Kubas

Neben Havanna gibt es andere Städte, die bei den Ferien in Kuba in Betracht gezogen werden können. Vor allem von der südlichen Kolonialstadt Trinidad kann hier die Rede sein. Musik und Tanz stehen auf der Tagesordnung der hier lebenden Kubaner ganz oben. Abgesehen davon ist besteht der kubanische Flair dieser Stadt auch in der schön anzusehenden Architektur, der bunten Häuser und den Wegen aus Kopfsteinpflastern.

Die Natur Kubas

Kuba bezaubert Reisende nicht nur durch die alten Gebäude und historischen Denkmäler, auch die Natur hat Einiges zu bieten. So werden über 8000 verschiedene Pflanzenarten und mehr als 15.000 Tierarten auf Kuba gezählt. Es wird in diesem Land sehr darauf geachtet, dass diese Vielfalt auch bestehen bleibt, deshalb gibt es unzählige Nationalparks und Naturschutzgebiete. Sie werden, wenn Sie durch den Regenwald streifen, sicher den Nationalbaum, die silberfarbene Königspalme antreffen. Sie steht symbolisch für die Widerstandskraft der kubanischen Bevölkerung, da die Palme selbst bei starken Stürmen nicht umkippt. Der Alejandro de Humboldt ist ein Nationalpark, welcher eine Fläche von 70.000 Hektar fasst. Andere Nationalparks de Sie während der Ferien in Kuba besichtigen können, sind der Baconao, der Topes de Collandes, der Caguanes Natioanlpark.  

Wassersport und andere Aktivitäten am Strand

Für Taucher sind Ferien auf Kuba paradiesisch. Dort gibt es nicht nur eine Vielzahl verschiedener farbenfroher Tiere zu sehen, sondern wahre Schätze. Mindestens 400 Schiffe können unter Wasser bestaunt werden und es wird angenommen, dass sich entlang der Silberroute immer noch unentdeckte Wracks befinden. Kubas Strände sind sandig und das Wasser sehr klar. Varadero ist der beliebteste Strand der Touristen. Daneben ist der Cayo Coco ein angesehenes Ziel der Touristen. Am Playa Tortuga können Sie Leguane, Schildkröten und zahlreiche Fischarten entdecken. Sind Sie in der Nähe von Havanna unterwegs, können Sie einen Abstecher zu den Playas del Este machen. Die Strände sind von der Hauptstadt nur etwa 20 km entfernt.

Ferien im Westen des Landes

Abseits von Havanna und dem regen Tourismus, kann der Westen Kubas für Abwechslung sorgen. Die grösste Stadt dort ist Pinar del Rio. Dort lohnt es sich, nochmals ein paar Tage zu verharren, denn auch dieser Ort ist reich an Sehenswürdigkeiten. Die gleichnamige Provinz ist bekannt für seinen Tabak. Dort wird 80% des Tabaks auf ganz Kuba angebaut. Sollten Sie sich für die kubanischen Zigarren interessieren, dürfen Sie es auf keinen Fall versäumen, einen Blick in eine Zigarrenfabrik zu werfen. Hier bietet sich die Zigarrenfabrik Francisco Donatien, welche ganz in der Nähe der Plaza de la Independencia ist. Die Besichtigung kostet ungefähr 5 CUC und ist damit sehr günstig. Die Führung der Fabrik wird auf englischer Sprache gehalten. Ein Rundgang durch die Stadt bereitet auch viel Freude. In Pinar del Rio gibt es noch einige Ruinen, aber auch bunte, aneinandergereihte kleine Häuser, wie man sie sonst nirgendwo zu Gesicht bekommt. Im Zentrum der Stadt befindet sich die Kathedrale de San Rosendo. In Ihren Ferien auf Kuba sollten Sie, wenn Sie in der Provinz Pinar del Rio unterwegs sind, das Tal von Viñales erkunden. Dieser Nationalpark bekam von der UNESCO die Auszeichnung "Kulturlandschaft der Menschheit". Hier befinden sich die Mogotes.

Wann ist die beste Zeit, um Ferien in Kuba zu machen?

Kuba ist ein Reiseziel, bei welchem das ganze Jahr über mit gutem Wetter zu rechnen ist. Die Temperaturen in Kuba schwanken im Durchschnitt zwischen 25 und 30°C. Das Wetter ist somit die meiste Zeit sommerlich. Die meisten Touristen bevorzugen jedoch die Wintermonate, da zu dieser Zeit Trockenzeit herrscht und es höchstens an fünf Tagen regnet. Ausserdem ist die Luftfeuchtigkeit wesentlich geringer als im Sommer, wo sie ungefähr 80% beträgt. Es kann sich aber auch Lohnen, nicht in der Hauptsaison Ferien in Kuba zu machen, sondern in der Nebensaison, vom Mai bis Oktober. In diesen Monaten sind die Preise der Hotels und anderer Angebote für Touristen, niedriger. Sie sparen also Geld. Abgesehen davon ist Kuba auch bei etwas regnerischeren Tagen ein sehenswürdiges Land. Regenzeit bedeutet nicht, dass es wochenlang an einem Stück regnet. Stattdessen tauchen kurze und heftige Regenschauer auf. Nach diesen ist es wieder sonnig und Sie können den Tag am Strand, den Städtetrip, oder was auch immer Sie geplant haben, ungestört fortsetzen.

Die Ferien in Kuba planen: Übernachtungsmöglichkeiten

Ihnen stehen mehrere Wahlmöglichkeiten zur Verfügung, was die Übernachtung angeht. Sie können sich natürlich vorab im Internet über Hotels informieren. Hotels gibt es auf Kuba mit allen Sternen. Viele Touristen entscheiden sich aber für die sogenannten Casas particulares, wenn sie ihre Kuba Ferien buchen. Casas particulares sind Privatunterkünfte. Sie leben also für kurze Zeit bei einer kubanischen Familie und gewinnen so den besten Einblick in die kubanische Lebensart. Die Familien, welche ihr Haus oder ihre Wohnung für Reisende zur Verfügung stellen, sind in der Regel sehr gastfreundlich und offen. Diese Chance zu nutzen, hat nur Vorteile. Statt eine feste Reisedauer für die Ferien in Kuba festzulegen, können Sie auch individuell reisen. Sowohl die Reisedauer als auch die Reiseziele auf Kuba sind damit frei wählbar. Zum Beispiel können Sie zuerst ein paar Tage in Havanna verbringen und anschliessend in den Westen der Insel fahren. Dort treffen Sie auf kleine Dörfer und schöne Landschaften. Anschliessend rundet das Baden an einem der Strände im Norden die Rundfahrt ab. Bei finden bei uns ein riesiges Angebot vom Flug über Hotel bis hin zu masssgeschneiderten Rundreisen vom kleinen Preis bis hin zur Luxusreise mit top Service.
fa