Santiago de Cuba

Santiago de Cuba

Santiago de Cuba

Santiago de Cuba ist eine Mischung aus herrlichen Sandstränden und hohen Gebirgszügen, Kultur und Geschichte sind untrennbar verbunden mit einem der ältesten Gebiete von Kuba. Die Stadt ist voller Leben, die "Santiagueros" sind bekannt für ihre Lebensfreude, die Stadt ist in ständiger Bewegung, Langeweile ist hier fehl am Platz! Dies sind Gründe, um einen Teil seiner Reise in diesem Teil von Kuba zu verbringen. Auch hier ist die Altstadt von Santiago de Cuba von Interesse, sei es die schönen und grosszügigen Parks, die unzähligen Restaurants und Bars, aber auch die manchmal etwas düsteren Spelunken, wo sich die eher älteren Einheimischen beim Tanzen anzutreffen sind.

Santiago de Cuba wurde durch die Revolution bekannt, denn hier begann der Kampf gegen die Batista-Diktatur. Allerdings endete die versuchte Eroberung der stark befestigten Moncada-Kaserne in einem Desaster für die Angreifer, u. A. wurde Fidel Castro gefangen genommen, ehe er nach rund 2 Jahren nach Mexiko ins Exil verbannt wurde. In der Kaserne ist eine Schule sowie ein geschichtlich interessantes Museum untergebracht. Im Museum werden bedrückende Fotos gezeigt,  welche die Gräueltaten der Soldaten an den Gegnern des Regimes eindrücklich zeigen! 

Kuba Moncada-Kaserne in Santiago de Cuba
ehemalige Moncada-Kaserne in Santiago de Cuba

Zum Schutz der Stadt vor Piraten wurde ab 1637 ungefähr 10 km südwestlich der Stadt das Castillo San Pedro de la Roca gebaut, diese imposante Festung ist auch unter dem Namen Castillo del Morro bekannt, ein Besuch lohnt sich, der Besucher erfährt hier viel Geschichte aus längst vergangenen Zeiten. 
Auch der grosse Friedhof, wo der Nationalheld, Schriftsteller und Poet José Marti begraben wurde, ist sehenswert, auch die halbstündliche mit Pomp begangene Wachtablösung ist ein spezielles Ereignis. Ausflüge in die Sierra Maestra und der Besuch der gut getarnten Unterstände von Castro während der Revolution sind ebenfalls lohnenswert.

Kuba Santiago de Cuba - Wachtablösung am Grab von José Marti
Wachablösung am Grab von José Marti auf dem Friedhof Cementerio Santa Ifigenia

Ein weiterer Ausflug zur Basilika de Virgen de la Caridad del Cobre in der Sierra Maestra ist von Santiago de Cuba gut machbar. Die Strasse führt durch Hügellandschaften hinauf zu einer der heiligsten Stätte Kubas, Die berühmte Basilika wurde u.a. von früheren Päpsten und des heutigen Oberhaupts besucht, somit ist dieser Ort ein eigentlicher Wallfahrtsort für die tiefgläubigen Kubaner geworden. "El Cobre" heisst Kupfer denn in dieser Gegend wird noch heute Kupfer und Gold abgebaut. Die Kupfermine war im 16. Jahrhundert die Grösste ihrer Art in der Neuen Welt, das Kupfer wurde hauptsächlich für das Militär gebraucht, den Besuchern ist der Zutritt streng verboten.

Karneval in Santiago de Cuba

Zweifellos ist der Karneval in Santiago de Cuba eines der schönsten Festivals auf Kuba. Ein fröhliches Fest nicht nur für Einheimische, auch für Besucher ein eindrückliches Erlebnis! Zu dieser zeit ist wohl ganz Santiago de Cuba auf den Beinen, egal zu welcher Tages-und Nachtzeit, es wird gefeiert bis weit in den Morgen hinein, die Stadt verwandelt sich in eine einzige "Festhütte". Fast auf Schritt und Tritt begegnen einem Musikgruppen, Getränkestände gibt es zu Hauf, irgendwie herrscht ein geordnetes Chaos auf den Strassen!

Der Höhepunkt des Karnevals ist der spektakuläre Auftritt im Cuartel Moncada. Die Trocha-Strasse ist der eigentliche Mittelpunkt des Karnevals. Wer als Besucher im Juli in der Stadt ist, sollte sich dieses Spektakel auf keinen Fall entgehen lassen!

Unser Tip für Tanzfreudige:

Casa de la Tradicion

Wenn der Besucher die Treppenstrasse Padre Pico folgt, ist er unweit eines der renommierten Musikhäuser von Santiago de Cuba, wo die traditionelle und moderne klassische Musik Kubas gespielt wird. Schon von weitem ist die Musik aus der „Casa de la Tradicion“ zu hören. Auf der Tanzfläche tanzen Menschen verschiedenere Herkunft zu Salsa, Bolero und Son, neben den Touristen sind auch viel Einheimische auf der Tanzfläche anzutreffen. Durch die gemütliche Enge des Lokals kommen sich die Paare sehr nahe, Köperkontakt ist unvermeidbar, dadurch verstärkt sich die erotische Komponente der kubanischen Tänze. Ab und zu weichen Tänzer auf den schmalen Balkon aus oder tanzen im Innenhof unter freiem Himmel.

Hotels in Santiago de Cuba

Die verschiedenen Tänze in Kuba



Kuba Basilika in Santiago de CubaKuba Santiago de Cuba Grab José Marti
Kuba Santiago de Cuba Hafen-Anlage



Hotel Angebote

Hotel Bild aus Kuba
Sterne-Kategorie (CH)

Nur einige Fahrminuten vom Zentrum von Santiago de Cuba entfernt.
Ort: Ostkuba
Hotel Bild aus Kuba
Sterne-Kategorie (CH)

Das Hotel liegt direkt beim Parque Cespedes, im historischen Teil von Santiago de Cuba. Viele Sehenswürdigkeiten sowie die bekannte Casa de la Trova und weitere Musiklokale befinden sich in Gehdistanz.
Ort: Santiago de Cuba

fa