Kuba Präsidenten - Carlos Hevia y de los Reyes Gavilán

Kuba Präsident Hevia Kuba Staatspräsident

Carlos Hevia y de los Reyes Gavilán

Hevias Amtszeit dauerte nur 2 Tage

Carlos Hevia y de los Reyes Gavilán, geb. am 21.März 1900 in Havanna (Kuba)gest. am 2. April 1964 in Florida (USA) war Ingenieur und kubanischer Politiker, seine Amtszeit dauerte gerade mal 2 Tage, vom 16. Januar bis 18. Januar 1934.

Die Zeit während seines Ingenieurstudiums absolvierte Carlos Hevia  an der Marineakademie in Annapolis (USA). Während des Ersten Weltkriegs beteiligte er sich als US-amerikanischer Marineoffizier im Widerstand gegen den kubanischen Diktator Gerardo Machado.

Im Jahr 1931 landete Hevia mit 40 Mitkämpfern in Gibara im Norden de ehemaligen Provinz Oriente. Die Antwort erfolgte umgehend, Machados Luftwaffe bombardierte daraufhin die Ortschaft. 

Unter seinem Vorgänger, dem Präsidenten Grau war Hevia Staatssekretär für die Landwirtschaft. Nach dem Rückzug von Grau wurde Hevia für ganze 2 Tage kubanischer Präsident. Die eigentliche Macht lag in den Händen des Diktators und Armeechefs Fulgencio Batista sowie des Obersten Carlos Mendieta Montefur und des US-Botschafters Jefferson Caffery.

Drei Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs  wurde Carlos Hevia parlamentarischer Staatssekretär und 1951 Präsident der Kommission für Nationale Entwicklung. Aufgestellt wurde Hevia auch als Präsidentschaftskandidat für die 1952 geplanten Wahlen. Doch soweit kam es nicht, weil Batista im März einen Staatsstreich durchführte.

Nach dieser turbulenten Zeit ging Carlos Hevia ins Exil nach Florida. 

Im Jahr 1959, nach dem Ende der kubanischen Revolution unter Führung von Fidel Castro, welcher einen diktatorischen und prokommunistischen Weg eingeschlagen hatte, engagierte sich Hevia aus seinem Florida-Exil für den Sturz Castros. 1961 gehörte Hevia dem kubanischen Revolutionsrat (Consjeo Revolucionaria Cubano) an. Dieser bestand massgeblich aus ehemaligen Führungskräften der Revolutionsarmee bestehendem Gremium unter dem Vorsitz des ersten Premierministers (José Miro Cardona) nach dem Sturz von Batista.

Kubas Präsidenten