Kuba Remedios

Kuba Remedios
Koloniales Haus am Plaza Marti in Remedios
 

Remedios

 

Die 1514 durch Vasco Porcallo de Figuero gegründete Kleinstadt Remedios liegt nördlich von Santa Clara. Remedios ist eine der ältesten Kolonialstädte auf Kuba, die Stadt zählt rund 50‘000 Einwohner.
 
Zur alljährlichen Parranda erwacht Remedios aus seinem Schlaf.
 
Im Zentrum liegt wie praktisch immer auf Kuba die Plaza Marti, welcher von den schönsten und wichtigsten Gebäude von Remedios gesäumt wird. So findet der Besucher das ehemalige Casino Espanol (das heutige Casa de la Cultura), das alte Café Louvre von 1866 und das Hotel Mascotte (dieses Hotel ist neu renoviert, das Essen ist gut).
 
Berühmt ist Remedios für seine Parrandas, einem grossen Volksfest. Pfarrer Francisco Virgil de Quinones war der „Vater“ dieses Festes. Er schickte Kinder mit Blechtrommeln los, die darauf aufmerksam machten, dass die Nachtmessen während Adventszeit besser besucht werden sollten. So entwickelte sich daraus dieses Festival mit Tänzen, Umzügen mit riesigen Holzvehikeln und Musik. Dabei steht der Wettkampf der beiden Stadtvierteln San Salvador und Carmen im Mittelpunkt, welche versuchten, sich zu übertreffen. Die Parranda fängt am 4. Dezember an und endet am Heiligen Abend. Als Höhepunkt ziehen die beiden Stadtteile in einem Umzug mit ihren Holzvehikeln (trabajos de plaza) durch die Stadt zur Plaza Marti. Punkt 21 Uhr kommen diese auf dem Plaza Marti zum stehen und werden angeleuchtet. Unter Abfeuern von Feuerwerk ziehen dann die Wagen (carrozas) auf den Platz ein. Wie gewohnt dauert auch dieses Fest bis weit in die Nacht hinein, ganz Remedios ist auf den Beinen. 

 
Parranda Remedios Parranda in Remedios
Parranda in Remedios Parranda in Remedios
Fotos nach der Parranda in Remedios

Hotel in Remedios
 
Kuba Apotheke in Remedios Kuba Kirche in Remedios Kuba in der Kirche von Remedios
Apotheke in Remedios die barocke Kirche in Remedios Gottesdienst in Remedios
 

Sehenswürdigkeiten von Remedios

Iglesia de San Juan Bautista

Eine der ältesten und bedeutendsten barocken Kirche auf Kuba steht am Plaza Marti. Sehenswert sind der Barockaltar und die Deckenmalereien. Erst im 20. Jahrhundert wurde die Kirche komplett durch einen reichen Landbesitzer restauriert.

Museo Alejandro Garcia Caturla

Gewidmet ist das Museum dem Musiker des 20. Jahrhundert, Garcia Caturla. Dieser war Pianist, Komponist, Percussionist, Saxophonist Violinist und Sänger. Zur damaligen Zeit sorgte er für einen Skandal, als er sich mit einer Schwarzen verheiratete und Vater von 11 Kindern wurde.
Unermüdlich trat er für die Armen ein, zudem war er als fairer Schlichter bei Streitigkeiten bekannt. Dies alles wurde ihm zum Verhängnis. im Alter von 34 Jahren wurde er ermordet.

Museo de las Parrandas Remedianas

Das Museum widmet sich der Dokumentation der Parrandas. Es werden Fotos, Kostüme und Musikinstrumente gezeigt.

 
 Kuba Karte Remedios - Cayos
Tagesausflüge ab Remedios
 
Von Remedios aus sind Tagesausflüge auf Cayo Santas Maria oder nach Santa Clara ohne weiteres möglich, z. Bsp. der Besuch des Che-Memorials (aber Achtung: am Montag geschlossen!)
 
Wer Jubel und Trubel sucht, wird dies in Remedios nicht finden, dafür Ruhe und Beschaulichkeit!

Ab Caibarién bis auf Cayo Santa Maria führt die rund 50 Km lange Strecke über einen Damm durch offenes Meer und kleine Mangroven-Eilande.