Kuba Sportferien

Kuba Sport - Baseball in Santa Clara
...unterwegs mit dem Bike im Tal der Mogotes (Kalksteinfelsen)

Sport in Kuba

Kuba's Persönlichkeiten wie Alberto Juantorena, Spitzname " El caballo" (das Pferd) oder Javier Sotomayor machten Kuba als ein Land von Spitzensportlern weltweit bekannt.
Juantorena wurde weltberühmt durch seine Paradedisziplin, die Kurzstrecke über 400 Meter, während Javier Sotomayor im Hochsprung für Aufsehen sorgte. Er gilt bis heute als der weltbeste Hochspringer aller Zeiten in der Leichtathletik.
Nebst der Leichtathletik ist Baseball die wichtigste und am weitesten verbreitete Sportart auf Kuba. In allen grösseren Städte haben ihre Klubs zum Teil grosse Baseball-Stadien, ein magischer Anziehungspunkt für Jung und Alt. Sport wird in allen Landesgegenden betrieben und ist auch ein Pflichtfach in der Schlule.  

Kuba ist aber auch als Land des Sportes unter den Feriengästen bekannt. Namentlich viele Hotels an den schönsten Stränden bieten den Gästen einige Sportarten an.
Für Jogger sind die feinsandigen Strände ein wahres Paradies, daneben organisieren viele Hotels auch regelmässig Beach-Volley -Turniere.
Kuba bietet Sport für den Anfänger wie auch für den Profi !

Segelsport

Einige Hotelanlagen bieten den Gästen die Möglichkeit, sich in die Geheimnisse des Segelns einweihen zu lassen, zum Teil können die kleinen Segelboote gratis benutzt werden. 
Segler, welche mehr als 72 Stunden in einem kubanischen Hafen anlegen, benötigen ein Visum.
 
24 Stunden erreichbar sind die Yachthäfen in Varadero, Cayo Coco-Guillermo, Santiago de Cuba, Costa Esmeralda, Cayo Largo und Cienfuegos. Viele Marinas fungieren auch als Wassersportzentren (FIscherausflüge, Jetski, Katamaranausflüge, Surfen, Segeln mit Brett- und Bootsverleih).

Windsurfen und Wellenreiten

Gute bis sehr gute Windbedingungen bieten Guardalavaca, Playa Santa Lucía und Varadero (durchschnittlich zwischen 2 und 6 Beaufort). Leihmaterial und Grundkurse in allen All-Inclusive-Hotels mit großem Sportprogramm.
Fast überall an den bekannten Badeorte bieten Surfschulen ihre Dienste an, für standfeste Gäste gibt es kleine Einführungskurse im Wellen-Surfen.
 

Kite-Surfen 

Im Badeort Varadero gibt es die Möglichkeit, mit Schirm und Surfbrett über die Wellen zu gleiten, dabei werden zum Teil hohe Geschwindigkeiten erreicht.
 

Fallschirm-Springen

Für eher Wagemutige gibt es in Varadero die Möglichkeit, einen begleiteten Absprung (Tandem-Sprung) mit einem erfahrenen Sprunglehrer zu erleben.
(Centro Internacional de Paracaidismo, Ctra. Vía Blanca, km 1,5,)
 

Tauchsport

Kuba ist bekannt für seine schönen Tauchgründe. Auf Kuba gibt es einige gut geführte Tauchschulen, für Tauchanfänger werden auch Kurse angeboten, regelmässig werden Tauchexkursionen durchgeführt. Mehr unter Tauchen auf Kuba.
 

Sportfischen

Der Fischreichtum in de Florida-Strasse ist weltbekannt, dies war auch Ernest Hemingway bekannt. Die beste Zeit ist von Mai bis Dezember. Die Ausflüge können von 4 - 8 Stunden dauern, gebucht werde diese in den Yachthäfen.

Für die Süsswasser-Fischer ist die "Laguna de Leche" bei Moron am Zazador - Hanabanilla-Stausee. Es muss eine Lizenz gelöst werden, Buchungen werden in den Cubatur-Reisebüros vorgenommen.
 

Reitsport

Anspruchsvolle Reiter finden im Centro Ecuestro von Havanna gute Pferde und einen großen Springparcours. Zum Komplex gehören Restaurants und 7 Zimmer mit Klimaanlage und TV (Parque Lenín). In vielen Hotels werden außerdem Reitausflüge in die Umgebung angeboten.
 

Tanz und Musik


Besucher, welche in Kuba alleine unterwegs sind und Cha-Cha-Cha, Son oder Salsa lernen möchten, sollen sich an die Agentur DARTE, Playa Havanna wenden. (aa@artexcm.columbus.ch)
Nebst den Tänzen werden auch Riten und Gesänge der kubanischen Santeria angeboten. Eine weitere Möglichkeit ist die Academia Salsa Alegre direkt am Malecon.
 

Trekking


Auf Kuba gibt es einige sehr interessante Trekking-Möglichkeiten, so kann der höchste Berg (Pico Turquino) bestiegen werden, bei Baracoa ganz im Osten wartet der Tafelberg "El Yunque auf seine Bezwinger, Dauer der Tour mind. 6 Stunden!)
Streifzüge durch den Humbolt -Nationalpark oder durch die Biosphären-Reservate um Las Terrazas sind spezielle Momente! Für diese Touren muss jeweils ein einheimischer Führer gebucht werden, wenn ein deutsch sprechender Führer ein Muss ist, so ist eine solche Tour im Voraus in einem lokalen Reisebüro zu buchen.
 

Radsport - mit dem Bike oder Rennrad


Für ganz sportliche Besucher ist Kuba ein El Dorado für den Bikesport. Weit ab von den Touristenpfade kann dieses kultur-und geschichtsträchtige Land bereist werden, vorausgesetzt eine Portion Ausdauer und Kondition ist mit dabei. Im Osten Kubas gilt die Sierra Maestra als grosse Herausforderung, ebenso die Route von Santa Clara über den Topes de Collantes nach Trinidad oder in umgekehrter Richtung.